Alternativen zu Viagra – Eine Übersicht

Allgemeine Informationen über Viagra

Wer unter Potenzschwäche leidet, der greift einfach zu Viagra oder zu Kamagra. Beides sind beliebte und bekannte Mittel die der Steigerung der Potenz dienen. Erhältlich sind beide Mittel auf Rezept, die Kosten trägt in der Regel der Patient selbst. Beide Mittel werden kurz vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen, kommt es zum Sex wirken sie in der Regel schnell und zuverlässig. Allerdings sollte vorab immer der Beipackzettel gelesen werden, wegen möglicher Nebenwirkungen.
Stellt sich nur die Frage: Ist es immer nötig sofort zu Viagra oder Kamagra zu greifen? Gibt es keine Alternativen, wie sieht es mit natürlichen Mitteln aus die der Potenz förderlich sind? 
Selbstverständlich gibt es auch pflanzliche Mittel die zur Steigerung der Potenz beitragen. Nicht umsonst heißt es: „Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen“! 
Kamagra pder Viagra

Alternativen zu Viagra 

Es gibt mehrere Pflanzen die die Durchblutung der Geschlechtsorgane anregen und somit zu einer Steigerung der Potenz führen. Ab einem gewissen Alter funktioniert die Durchblutung der Geschlechtsteile bei Männern nicht mehr zu hundert Prozent. Hier helfen nachfolgend aufgeführte natürliche Pflanzen, diese tragen bei regelmäßiger und längerer Einnahme dazu bei, die Potenz bei Männern spürbar zu steigern. 

– Maca; die in den Anden vorkommende Pflanze wächst in über 4000 Metern Höhe und gilt 
mit ihren zahlreichen Nähr- und Vitalstoffen als starkes Aphrodisiakum. Mehrere 
medizinische Studien belegen das Maca zu einer Steigerung der sexuellen Lust und 
zu vermehrter Produktion von Spermien führt. Trotz allem ist Maca nicht wie Viagra 
ein reines Mittel das nur zur Gefäßerweiterung beiträgt, sondern Maca wirkt sich 
generell als vitalisierend auf den gesamten Körper aus. 

– Yohimbin; wirkt nicht nur auf das Gleichgewicht der Hormone im Gehirn positiv, 
sondern auch am Schwellkörper des Penis. Dabei entspannen die glatten Muskelzellen 
des Penis, dadurch ist ein besserer Blutfluss in den Schwellkörper gegeben. 
Doch sorgt Yohimbin nicht nur für eine bessere Durchblutung, sondern hilft auch 
bei der Überwindung von Angstzuständen (Angst zu versagen). 
Yohimbin wirkt auch positiv bei Orgasmusstörungen sowie bei verspäteter Ejakulation. 
Yohimbin kommt in Afrika vor und wird aus den Blättern des Yohimbe Baumes 
gewonnen. Yohimbin ist in Apotheken erhältlich.

– Weißdorn ist ebenfalls eine durchblutungsfördernde Pflanze und kann bei Störungen 
der Erektion hilfreich sein. Eingenommen wird die Pflanze als Tee, welcher aus 
getrockneten Blättern des Weißdorns zubereitet werden kann. Allerdings wird 
diese Pflanze nie die Wirkung wie zum Beispiel Kamagra entfalten. 

– Petersilie wird meist nur als Küchenkraut verwendet. Doch bei regelmäßigem 
Verzehr wirkt diese Pflanze positiv bei Impotenz. Petersilie regt mittels Reizung 
die Muskelkontaktion in der Blase an und fördert somit die sexuelle Stimulation.

Das sind nur einige Beispiele die als Alternativen zu Viagra gelten. Es gibt zahlreiche natürliche und auch chemische Mittel, die Alternativen zu den derzeit bekanntesten Potenzmitteln sind.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*